Umsatzsteuerliche Grenze für Kleinbetragsrechnungen ist ab 01.01.2017 auf 250 Euro erhöht

Foto

Ein Vorsteuerabzug aus Rechnungen/Kaufbelegen ist nur möglich, wenn der Beleg bestimmte Angaben enthält.

Für Kleinbetragsrechnungen (bisher bis zu einem Betrag von 150 Euro) gelten geringere Anforderungen.

Enthalten sein muss nur:

  • der vollständige Name und Anschrift des ausstellenden Unternehmens
  • Menge und Art der Lieferung oder Leistung
  • das Entgelt (Rechnungsbetrag)
  • der angewendete Steuersatz bzw. ein Steuerbefreiungshinweis

Nicht erforderlich sind u.a. die Anschrift des Rechnungsempfängers, der Nettobetrag und der absolute Mehrwertsteuerbetrag.

Abschreibungsgrenze wird ab 01.01.2018 auf 800 Euro erhöht

Anschaffungskosten für bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens (z.B. Geräte, Büromöbel) können aktuell bis zu einen Nettobetrag von 410 Euro sofort als Betriebsausgabe abgesetzt werden. Sind die Anschaffungskosten höher, muss das Anlagegut längerfristig abgeschrieben werden. Diese Grenze wird auf 800 € erhöht.

Bisher müssen Sachanlagegüter mit einem Anschaffungswert von über 150 Euro in ein Anlagenverzeichnis aufgenommen werden. Diese Wertgrenze erhöht sich ebenso ab 01.01.2018 auf 250 Euro.

 

Zurück

Die letzten Neuigkeiten

Entwurf eines Gesetzes zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen sowie Entwurf einer Technischen Verordnung zur Durchführung des Gesetzes zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen

Das Bundesministerium der Finanzen der Finanzen hat am 18. März 2016 einen Referentenentwurf eines Gesetzes veröffentlicht. Zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen, z. B. Kassenaufzeichnungen, soll die Unveränderbarkeit von digitalen Grundaufzeichnungen sichergestellt und Manipulationen ein Riegel vorgeschoben werden.

Weiterlesen …

Bauleistung: Installation von Photovoltaikanlagen

Die Finanzverwaltung hat ihre Auffassung geändert: Die Installation von Photovoltaikanlagen ist nun als eine Bauleistung einzuordnen. Dies gilt sowohl für die Bauabzugssteuer gem. § 48 EStG als auch für die Umkehr der Steuerschuldnerschaft gem. § 13b UStG.

Weiterlesen …

Jahreswechsel: Welche Belege dürfen entsorgt werden?

Zum neuen Jahr enden auch die Aufbewahrungsfristen für Buchhaltungsunterlagen. Es gelten aber unterschiedliche Vorgaben.

Weiterlesen …

Zugriff auf Kassendaten im Rahmen einer Außenprüfung: Achtung bei PC-Kassen

Grundsätzlich kann der Steuerpflichtige frei entscheiden, wie er seine Warenverkäufe aufzeichnet. Verwendet er jedoch ein Kassensystem, das sämtliche Kassenvorgänge einzeln und detailliert aufzeichnet und diese auch speichert, kann er sich nicht auf die Unzumutbarkeit der Aufzeichnungsverpflichtung berufen.

Weiterlesen …

Steuerpflicht bei Spielgewinnen

Unterliegt die Teilnahme an Pokerturnieren der Einkommensteuer? Der BFH hat entschieden, dass Gewinne aus Pokerturnieren einkommensteuerbare Einnahmen aus Gewerbebetrieb darstellen können.

Weiterlesen …